Was ist Reinkarnationstherapie?

Slider

Eine Form von Psychotherapie

Reinkarnationstherapie ist eine Form von Psychotherapie, was nichts anderes heißt, als dass wir hierbei mit Seele direkt arbeiten. Wir etablieren gemeinsam eine Brücke oder ein Förderband vom Unterbewusstsein ins Bewusstsein, auf dem wir Ihre Themen heraus- oder heraufholen, damit sie Ihnen bewusst werden, angeschaut und bearbeitet werden können. Die Sprache der Seele sind Bilder.

Schattenarbeit

Reinkarnationstherapie ist Schattenarbeit. Wir haben jedoch die Möglichkeit, diese Schatten oder Themen, die tief in unserem Unterbewusstsein „vergraben“ sind, ans Tageslicht, ins Bewusstsein, zu bringen. Irgendwann einmal haben wir diese Themen verdrängt, unter den Teppich gekehrt oder eben in die Schatten verdrängt.

Doch dort möchten diese Themen nicht bleiben, denn sie sind Teil von uns und Teil unseres Wesens und unserer Persönlichkeit. Also werden wir immer wieder darauf hingewiesen, dass es da noch unbearbeitete Dinge gibt. Z.B. erleben wir immer wiederkehrende Muster, nach denen wir gewisse Dinge tun oder Entscheidungen treffen. Das nennen wir dann Schicksal. Ich nenne es den Weg zum Heil. Denn nur dadurch, dass wir uns das Thema, worum es dort wirklich geht, bewusst machen, findet Heilung statt.

Bei der Reinkarnationstherapie sind Sie immer bei Bewusstsein. Wir arbeiten in einem tranceähnlichen Zustand, nicht in Hypnose! Sie kriegen also immer alles mit, können die Dinge, die Sie aussprechen, jederzeit beinflussen und wissen jederzeit, was geschieht.

Weltbild hinter der Reinkarnationstherapie

Meinen Blog Beitrag lege ich jedem ans Herz, der sich für das Thema Reinkarnationstherapie interessiert. Sie finden auch Erläuterungen zu dem Weltbild, das hinter der Reinkarnationstherapie steht: mehr über Reinkarnationstherapie